Schema Transit Time Messung

Wie funktioniert das Ultraschall Messverfahren?

em-tec bietet verschiedene Flussmess-Systeme an. Alle Systeme basieren auf dem Ultraschall Transit-Time Verfahren:

Der SonoTT Vascular Probe umschließt das Blutgefäß und generiert so ein Schallfeld im gesamten Gefäßdurchmesser. Über den Reflektor werden Ultraschall-Impulse von einem zum anderen Piezokristall gesendet, wobei diese sowohl als Sender, als auch als Empfänger fungieren. Die Laufzeit jedes Impulses wird ermittelt. Zwischen den Impulsen mit und entgegen der Flussrichtung ergeben sich Laufzeit-Differenzen, diese verhalten sich proportional zum Flussvolumen. Auch die Messung mit SonoTT Clamp-On Transducern an Schlauchsystemen basiert auf dem Ultraschall Transit-Time Verfahren. Hier durchschallen vier x-förmig angeordnete Piezokristalle den Volumenstrom und errechnen dabei die Laufzeitdifferenzen.

Technologie / Messverfahren / Anwendungsgebiete

Beispiele möglicher Anwendungsgebiete im medizinischen Bereich:
 
Flussmessung an Blutgefäßen:
  • Herzchirurgie: Messung an Bypässen, Detektion von Stenosen
  • Gefäßchirurgie: Detektion arteriovenöser Fisteln während in-situ Bypass OPs, Intraoperative Funktionskontrolle von Bypass Grafts (CABG), Funktionskontrolle von Dialyse-Shunts
  • Transplantationschirurgie: Messung der Perfusion während Leber- und Nierentransplantationen
Flussmessung an Schlauchsystemen:
  • Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO)

Hinweis: Die Anwendung der genannten klinischen Verfahren und Techniken liegen allein im Verantwortungsbereich des Arztes.

Beispiele zum Einsatz an Schlauchsystemen im nicht-medizinischen Bereich z.B. in Bio-Prozessen oder in beliebigen anderen Prozessen mit strengen hygienischen Anforderungen:

  • Bioreaktoren
  • Fermenter
  • sterile Abfüllprozesse
  • Flussratenkontrolle

 

Wissenschaftliche Partner

Wir legen großen Wert auf unsere Kooperationen mit weltweit renommierten Forschungsinstituten und Universitäten. Ein solches Netzwerk ist Resultat einer langjährigen Zusammenarbeit, in der wir Symbiosen durch wissenschaftliche Netzwerke und Kooperationen geschaffen haben.

Neben dem wissenschaftlichen Austausch geht es dabei auch um die Unterstützung bei der Durchführung von Studien und Tests – ein wichtiger Bestandteil bei der Markteinführung von neuen Medizinprodukten.
Profitieren Sie von diesem Know-how!

Einige unserer Partner:

  • Fraunhofer Institut, St. Ingbert
  • Technische Universität München
  • Universitätsklinikum Rechts der Isar, München
  • Klinikum Großhadern, München
  • Deutsches Herzzentrum München
  • Hochschule Ulm
  • Texas Heart Institute, USA
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Oberpfaffenhofen

 

UNSERE KERNKOMPETENZ? ZUFRIEDENE KUNDEN.

Hier geht es zu unseren Referenzen.