Transkutane Engergieübertragung für Herzsysteme

Projekt: TET-System SensorArt
EU Forschungsprojekt zur transkutanen Energieübertragung für Herzsysteme

Ausgangspunkt
Aktive Implantate wie Herzunterstützungssysteme (VAD) oder Herzersatzsysteme (TAH) müssen aufgrund des hohen Energiebedarfs kontinuierlich mit Energie versorgt werden. Implantierte Batterien sind für die hohe benötigte Leistung von 15 bis 30 Watt nicht auseichend, sodass die Geräte von außen über Kabelverbindungen versorgt werden müssen. Für den Patienten entstehen dabei deutliche Nachteile (z.B. beim Duschen oder Anziehen) außerdem ist das Infektions- und Verletzungsrisiko hoch. Bei echten Kunstherzen mit einer benötigten Energieversorgung von 25 – 30 Watt kommt außerdem ein deutlich dickeres, und damit sehr starres, Kabel zur Anwendung, das den praktischen Alltag für Patienten zusätzlich erschwert.

Umsetzung

Im EU-Forschungsprojekt „Sensor Art" wurde die transkutane Energieübertragung für Herzsysteme entwickelt und erprobt. Die Energieübertragung erfolgt bei diesem Verfahren komplett kabellos durch die Haut über die induktive Verbindung zweier TET-Magnetspulen (eine im Körper sowie eine zweite außerhalb des Körpers). Neben der Energieübertragung im Bereich von 15 bis 30 Watt kann dieses System auch zur kabellosen Übermittlung von Sensordaten genutzt werden. Herausforderungen sind neben der Wärmeentwicklung und der damit verbundenen Verletzungsgefahr der Haut auch die stabile Energieübertragung, die nur bei exaktem Übereinanderliegen der beiden TET-Induktionsspulen und in Abhängigkeit von der Dicke der zu durchdringenden Gewebeschicht gewährleistet ist.

Ergebnis
em-tec hat in diesem Forschungsprojekt die grundsätzliche Funktionsfähigkeit einer transkutanen Energieübertragung für Herzsysteme in einem fünfjährigen Forschungsprozess unter Beweis gestellt und damit die Vorstufe zur Serienentwicklung abgeschlossen. Dabei konnten zentrale Erkenntnisse über den Einsatz von drahtlosen TET-Systemen, ihre Implantierbarkeit und auftretende Probleme gewonnen werden.
In weiteren Forschungsprojekten sowie in einer extern beauftragten Produktentwicklung führt em-tec diese Technologie derzeit in Richtung Marktreife.



Kunde

Forschungsprojekt der Europäischen Union

Auftragsentwicklung

Transkutane Energieübertragung für Herzsysteme über TET-Spulen

Dauer der Forschung

5 Jahre

Haben Sie Fragen?

Christian Steer
Produkt Management

Ich helfe Ihnen gerne weiter.

info@em-tec.de
T +49 8806 92 36 0

Sie haben Fragen zum TET-System? Schreiben Sie uns.