Luftblasendetektion

Produkt: Air Bubble Sensor ABS
Luftblasendetektion in externem Kreislauf

Ausgangspunkt
em-tec besitzt aus der Eigenentwicklung einer Herzlungenmaschine (HLM) langjähriges Know-how im Bereich aller Komponenten von mechanischen Kreislauf-Unterstützungssystemen. In diesem Beispiel war ein externer Auftraggeber auf der Suche nach einem Hersteller für ein „bubble detection device", das mithilfe von nicht-invasiven Ultraschall-Messungen das Auftreten von Luftblasen im externen Blutkreislauf erkennt.

Umsetzung
Der Air Bubble Sensor wird als externes Messgerät an den Einwegschlauch geklemmt und mit der Steuerungskonsole der Herzlungenmaschine verbunden. Beim Auftreten von Luftblasen wird die Zentrifugal-Pumpe des externen Blutkreislaufs automatisch abgeschaltet. Im Fertigungsprozess werden je zwei Utraschall-Sensoren in eine Klammer eingebaut, abgeglichen und anschließend vergossen. Nach dem Zusammenbau erfolgen alle notwendigen Prüfungsprozesse, Kalibrierungen, sowie die Endprüfung und Endabnahme.

Ergebnis
Der Air Bubble Sensor ABS wird exklusiv für einen Hersteller einer Herzlungenmaschine gefertigt. Das Initialsystem ist inzwischen mehr als 20 Jahre im Einsatz. Die Teilkomponente fügt sich nahtlos in das Gesamtsystem ein. Derzeit werden etwa 100 Air Bubble Sensoren pro Jahr gefertigt, justiert und nach umfassender Dokumentation an den Kunden ausgeliefert. Eine produktionsbegleitende Qualitätssicherung in enger Abstimmung mit dem Qualitätsmanagement und der Entwicklungsabteilung stellt zu jedem Zeitpunkt die Einhaltung aller Vorgaben sicher.

 



Kunde

Maquet

Auftragsfertigung

Auftragsfertigung: Bubble Detection Device auf Ultraschall-Basis

Dauer der Umsetzung

> 20 Jahre

Haben Sie Fragen?

Adel Nibu
Director of Operations

Ich helfe Ihnen gerne weiter.

info@em-tec.de
T +49 8806 92 36 0

Sie haben Fragen zum Air Bubble Sensor? Schreiben Sie uns.